Skip to main content

Wie reinige ich einen Penisring?

Er ist der Lustring schlechthin und ein einzigartiges Love-Toy. Ein Alleskönner, der Männer wie Frauen gleichermaßen verwöhnt. Ein Penisring aus Metall oder Silikon ist nicht nur ein Lustbringer, sondern ein wahres Kunstobjekt. Er sorgt für einen effektiveren Orgasmus und es gibt ihn sogar in der vibrierenden Variante. Doch eines ist vorweg immer zu beachten, die Hygiene. Denn der lustvolle Spaß, soll keine unliebsamen Nachwirkungen haben.

Penisring reinigen

Es gibt verschiedene Varianten, die auch unterschiedlich gereinigt werden möchten. Dabei empfiehlt sich vorrangig auf die Packungsbeilage zu achten. Doch nicht jeder Penisring ist mit dieser bestückt. Die Rückstände von Gleitmittel und Körperflüssigkeit müssen jedenfalls entfernt werden. Hier sind einige Tipps und Tricks zur Pflege wertvoll:

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann für den Penisring aus Metall oder Silikon einen Spezialreiniger verwenden. Den sogenannten Special Cleaner. Sein Vorteil, er reinigt intensiv und desinfiziert zugleich. Dieser schädigt das Material nicht und ist ideal in der Handhabung. Denn er ist sanft und schonend für beide Seiten. Somit werden auch beim Anwender keine Allergien hervorgerufen. Wem es nicht zu suspekt ist, der kann seinen Penisring durchaus in die Spülmaschine geben. Aber auch hier auf einen schonenden und nicht zu aggressiven Reiniger achten.

Spülmittel und Seife sind auch ohne weiteres zu empfehlen. Denn sie lösen perfekt das Gleitmittel auf. Doch Vorsicht, zu scharfe Mittel können gerade Penisringe aus Silikon beschädigen. Somit wird der Gummi brüchig und verliert an Elastizität. Hierfür sollte man dann eine milde Seife, oder Spülmittel verwenden.

Latexringe dagegen sind dagegen fast nicht zu reinigen. Ihr empfindliches Material lässt das nicht zu. Um eine lange Lebensdauer zu gewähren, bitte nur mit Kondomen verwenden.

Doch worauf ist bei Penisringen mit Vibration zu achten?

Er ist das Highlight und fast schon ein Must have. Den Penisring reinigen ist auch hier Pflicht. Dabei kommt es auf das Modell und das Material an. Einige davon sind wasserdicht und können problemlos unter fließendem Wasser mit Seife abgespült habe. Andere dagegen einfach nur mit einem milden Desinfektionsmittel säubern.

Fazit:

Bei allen Varianten sollte vorsichtig mit einer Bürste gearbeitet werden, denn die Hygiene steht dabei immer im Mittelpunkt. Dabei ist auch ein mildes Desinfektionsmittel zum Ende der Reinigung zu empfehlen und ratsam.